Am 17. Juni 1991 wurde Vertrag zwischen der Republik Polen und der Bundesrepublik Deutschland über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit unterzeichnet. Kurz danach, am 27. August 1991, wurde der Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen, als Dachorganisation aller deutschen Minderheitenverbände in Polen, ins Leben gerufen.

Besuchen Sie die zu diesem Anlass organisierten Jubiläumsveranstaltungen:

  • 14:00-15:00 Uhr
    - Feierliche Messe in der Dominikanerkirche in Kattowitz (ul. Sokolska 12)
  • 15:30-16:30 Uhr
    - Podiumsdiskussion "Vertragsbilanz. Deutsche Minderheit in Polen nach 30 Jahren" (Kammersaal der Schlesischen Philharmoniker)
    Teilnehmer:
    - Hans Jörg Neumann, Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland
    - Prof. dr hab. Grzegorz Janusz
    - Ryszard Galla, Sejmabgeordneter
    - Bernard Gaida, Verbandsvorsitzender
    Moderation:
    - Dr. Rudolf Urban
  • 17.00-19.30 Uhr
    - Hauptfeierlichkeiten (Filharmonia Śląska, Katowice ul. Sokolska 2)
    Offizieller Teil:
    - Festrede des VdG-Vorsitzenden Bernard Gaida, Ansprachen der Gäste, Auszeichnung der Verdienten
    Jubiläumskonzert:
    - Jubiläumskonzert der Jugendblaskapellen "Kaprys" und "Leschnitz" unter der Leitung von Klaudiusz Lisoń

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Wegen der begrenzten Anzahl von Plätzen bestätigen Sie bitte Ihre Teilnahme bis zum 4.10.2021

Weitere Informationen auf der VdG-Website:

30 Jahre VdG und 30 Jahre des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages https://dfk.stolarzowice.info/images/content/vdg-30-1.jpg Joachim Makowski

Tragödie des deutschen Ostens. Wir erinnern.

Wojna ta dobitnie pokazała, że cierpienie i ból dotknęły ludzi wszystkich narodowości i pamięć o tym nie może nikogo wykluczać.

Finde mehr heraus